Zum Artikel springen

Stimberg Zeitung vom 11.02.1985

Noch Plätze frei im Flugzeug nach England

Deutsch-Englischer-Freundeskreis leistet Starthilfe

Oer-Erkenschwick (scho). Die Kontakte zu Vereinen und Einzelpersonen in der englischen Partnerstadt North Tyneside werden 1985 verstärkt. Das ist der Eindruck eines Gespräches, das der Vorstand der 115 Mitglieder im Deutsch-Englischen-Freundeskreis ( DEF ) am Samstag mit Vertretern Oer-Erkenschwicker Vereine führte.
Die Oer-Erkenschwicker Feuerwehr, so Stadtbrandmeister Heinz Frank und Löschzugführer Manni Franz während des Gesprächs, will abgerissene Bande zu den Brandschützern in der Partnerstadt wieder aufnehmen und der DEF-Vorstand will dabei helfen. Das sagte dessen Vorsitzender Friedrich Kerzig den beiden Feuerwehrmännern zu. Gleiche Zusagen erhielten Vertreter des SV Neptun und der KSV-Judoka. Kerzig:"Wir leisten Starthilfe und sind froh, wenn der Kontakt dann intern weiterläuft.
Aber auch der DEF selbst trifft sich wieder mit englischen Gästen und Gastgebern. Er organisiert zum Beispiel eine Reise vom 25.Mai bis zum 1.Juni nach North Tyneside. Wer zum Flugpreis von 300 Mark noch mit will, kann sich übrigens bei Friedrich Kerzig melden.
Vom 6. bis 13.Dezember erwartet der Freundeskreis auch wieder den Longbenton Higschool Choir, der am 8.Dezember und beim Seniorenfest am 11.Dezember jeweils in der Stadthalle ein Konzert gibt.



Seitenanfang |

deutsch-englische Flaggen

Deutsch - Englischer
Freundeskreis e.V.